Immobilie geerbt – Was nun?

Wenn eine Immobilie Bestandteil eines Nachlasses ist, stellen sich für den Erben nicht nur juristische sondern auch wirtschaftliche Fragen, die mit einem derartigen Nachlass verbunden sind.

Sind an der Erbschaft mehrere Personen im Rahme einer sog. Erbengemeinschaft beteiligt, führt die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft oft zum Streit. Manche Miterben wollen verkaufen, andere das Objekt selbst nutzen oder vermieten.

Oftmals fehlt es dem Miterben, der das Objekt für sich selbst nutzen will an den Mitteln, die übrigen Miterben auszuzahlen. Eine Finanzierung scheitert oft in solchen Fällen an überzogenen Preisvorstellungen der Miterben. Hier kann die Beauftragung eines Sachverständigen oder eines Maklers helfen, einen fairen Verkehrswert für die Immobilie zu ermitteln.

Lässt sich dann immer noch keine Einigung zwischen den Miterben herstellen, bleibt oft nur der Verkauf der Liegenschaft, um dann den Kaufpreis als Erlös unter den Erben aufzuteilen.

 

Verkaufen statt sanieren!

Ein Hausverkauf nach erfolgter Erbschaft kann in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative zur Bestandshaltung sein. Zum einen sind die Erben oft räumlich weit entfernt und können oder wollen sich nicht mit den Mühen und Verpflichtungen die der Erwerb einer Immobilie mit sich bringt, belasten.

Zum anderen muss man in der Praxis leider oft feststellen, dass viele vererbte Immobilien einen gewaltigen Sanierungsstau aufweisen.

Dies ist auch nachvollziehbar, da die Generation der Erblasser immer älter wird und oftmals nicht in der Lage ist (wirtschaftlich und/oder körperlich) nachhaltige Sanierungsarbeiten durchzuführen.

Über die Jahre entsteht dann ein Sanierungsstau, der den Wert der Immobilie leider negativ beeinträchtigt.

Auch hier kann unsere Beauftragung helfen, trotzdem einen optimalen Verkaufspreis zu erzielen.

Über unser Netzwerk von qualifizierten Handwerksfirmen können wir die Immobilie so herrichten, dass potentielle Kaufinteressenten nicht von vornherein durch den abgewohnten Zustand der Immobilie abgeschreckt werden.

Das fängt an bei der Entrümpelung und besenreinen Räumung durch Partnerfirmen, bis hin zu Renovierungsarbeiten, die die Vorstellungskraft potentieller Interessenten wecken und echtes Interesse an der Immobilie fördern.

Im gehobenen Bereich besteht die Möglichkeit über sog. „home-staging“ dem Interessenten eine Vorstellung davon zu geben, wie die Räume eingerichtet aussehen könnten. Das geschieht in der Weise, dass mit Mietmöbeln und Einrichtungsgegenständen der Eindruck einer vollständig eingerichteten Wohnung entsteht. Selbstverständlich bieten wir auch diesen Service!

Für Erben, die nicht in Berlin wohnen oder die Möglichkeit haben, zeitnah nach Berlin oder Brandenburg zu kommen, bieten wir die Möglichkeit mit uns über Skype, Facebook oder sonstigen elektronischen Kanälen zu kommunizieren.

Wer im Rahmen einer Erbschaft ein Haus oder gar Mehrfamilienhaus erlangt hat, kann uns natürlich auch mit der Hausverwaltung oder Nachlassverwaltung beauftragen. Im Rahmen der Haus- oder Nachlassverwaltung übernehmen wir gerne die komplette, nachhaltige und werterhaltende Bewirtschaftung der Immobilie.

Eigentümer erhalten von uns alle drei Monate einen Quartalsbericht, der in übersichtlicher Form alle wesentlichen Informationen zum abgelaufenen Quartal enthält. So ergibt sich im Laufe der Zeit eine vollständige Chronik über das von uns verwaltete Objekt.